Freitag, 26. September 2014

Pinsel-Lieblinge.

Von meinen Pinseln habe ich bisher nicht viel berichtet und den ein oder anderen nur beiläufig erwähnt. Darum soll es jetzt um meine liebsten Pinsel gehen, also diejenigen die ich am häufigsten reinige. Zusammen ergeben sie eine Auswahl der – für mich – wichtigsten Basics bzw. meine Grundausstattung, die sich über die Jahre bewährt hat. Denn mit der Zeit haben sich ein paar Pinsel angesammelt und leider auch viele, die vollkommen in Vergessenheit geraten sind. Selbst von dieser „kleinen“ Auswahl sind nicht alle täglich in Gebrauch – das beschränkt sich im Alltag oft auf Puder- und Rougepinsel. Wenn ich aber mal das volle Programm durchziehe kommen meist folgende Pinsel zum Einsatz:


ebelin Professional Puderpinsel (4,95€)
ebelin hat in der vergangenen Zeit sehr gut aufgeholt und viele qualitativ hochwertige Pinsel in die Drogerie gebracht. Dieser Puderpinsel aus 100% Synthetikhaar ist ganz weich und hat dennoch einen guten Widerstand, mit dem man das Puder gut einarbeiten kann. Gute Pinsel müssen eben nicht immer teuer sein!

Real Techniques Expert Face Brush (12,99€)
Das Pinselsortiment von Sam & Nic Chapman ist schon länger in Bloggerkreisen bekannt und wird sehr gelobt. Zu Recht was den Expert Face Brush betrifft (die anderen Pinsel besitze ich nicht). Der Pinsel aus weichem Synthetikhaar ist fest gebunden und eignet sich damit sehr gut zum Auftrag von Make-up.  Dies sollte allerdings nicht zu flüssig sein, denn dann tendiert der Pinsel zur Streifenbildung. Auch das Trocknen dauert infolge der dichten Bindung etwas länger als bei anderen Pinsel. Dafür hat er aber bei mir momentan den BeautyBlender abgelöst, da ich den Pinsel einfach hygienischer finde.

Artdeco Rougepinsel (10,80€)
Der Pinsel hat die passende Größe für meine Wangen und ist somit ein kleines Allroundtalent für Rouge, Bronzer und Kontur. Mit seinem weichen Ziegenhaar lässt sich Rouge und co. ganz leicht und kontrolliert auftragen und gleichzeitig gut verblendet. Ich kann mit diesem abgeschrägten Rougepinsel am besten arbeiten und einige Blogger handeln ihn auch als Dupe zum MAC 168 Large Angled Contour Roungepinsel.

MAC 217 Blending Brush Lidschattenpinsel (25,50€)
Mein erster MAC-Pinsel und ein wohlgehütetes Schätzchen in meiner Pinselsammlung, welcher bei fast jedem Augen-Make-up zum Einsatz kommt. Durch die ovale Form ist der Pinsel aus Naturhaar ideal für die Lidfalte und zum Verblenden geeignet, aber auch das großflächige weiche Auftragen auf das gesamte Lid geht damit sehr gut von der Hand. Im Notfall kann man mit diesem Pinsel alleine das gesamte AMU schminken – eine echter Multifunktionspinsel!

MAC 239 Eye Shading Lidschattenpinsel (29,50€)
Dieser Pinsel gehört mit dem 217er zu den Klassikern von MAC und genießt auch bei mir ein hohes Ansehen. Natürlich sind diese Pinsel nicht sehr erschwinglich und für Einsteiger absolut nicht notwendig. Und ich habe auch lange darüber nachgedacht, ob sich diese Investition wirklich lohnt… Ich habe den Kauf nicht bereut. Denn dieser recht fest gebundene Pinsel aus weichem Naturhaar lässt sich vielfältig einsetzen: zum Auftrag von Lidschatten auf das komplette Lid, verwischen von Kajal und anderen feinen Arbeiten. 


essence smokey eyes brush (1,25€)
Der Pinsel von essence ist unschlagbar günstig und liefert zudem noch eine hervorragende Qualität! Mit diesem abgerundeten Pinsel kann ich sehr gut und präzise in der Lidfalte arbeiten und dabei die Kanten auch schon leicht verblenden. Kurz und knapp: einfach top Preis-Leistungs-Verhältnis!

alverde Lidschattenpinsel *
Leider ist diese Version des Pinsels nicht mehr erhältlich, denn er wurde von alverde mehrmals überarbeitet und die neueren Generationen (aktuell aus schwarzem Synthetikhaar) kommen längst nicht an die Qualität der 1. Version ran. Der alte Pinsel ist aus Ponyhaar und ist für mich von der Anwendungsmöglichkeit eine Mischung aus dem 217er und 239er von MAC. Genauso wie mit dem 217er kann ich mit diesem Pinsel alleine Lidschatten großflächig auftragen, verblenden und die Lidfalte betonen. Dieser Pinsel zeigt, das „Verbesserungen“ nicht immer gut sein müssen.

ebelin Lidschattenpinsel *
Auch hier handelt es sich um ein Opfer von Verbesserung: es gab einen Nachfolger, welcher aber inzwischen komplett aus dem Sortiment genommen wurde. Sehr schade, denn ich finde ihn sehr gut für das Highlighten unter der Braue oder im Innenwinkel. Zudem verwende ich den Pinsel für meine Augenbrauen, da ich hier – dank voluminöser Augenbrauen – auch mit einem etwas größeren Pinsel arbeiten kann.

Kosmetik Kosmo Eyeliner Pinsel „Eyeliner Elke“ (4,99€)
Eyeliner Pinsel gibt es wie Sand am Meer und es ist immer eine Geschmackssache, mit welcher Form man am besten Arbeiten kann. Und auch von Produkt zu Produkt ist es unterschiedlich. Für den „HD Cream Liner“  von Kryolan verwende ich zurzeit am liebsten die „Eyeliner Elke“. Außerdem lassen sich mit diesem Pinsel die Augenbrauen ausfüllen und Lidschatten nah am Wimpernkranz auftragen.

* nicht mehr erhältlich

Abschließend kann ich sagen, dass ich Pinsel – die multifunktionell einsetzbar sind – sehr gerne verwende. So lässt sich mit wenigen Pinseln im Handumdrehen ein ganzes Make-up schminken und auch auf Reisen ist es deutlich angenehmer mit leichterem Pinsel-Gepäck. Das Täschchen hat meine Mutter für mich genäht. :)



Lea.

Kommentare:

  1. Also das Täschchen finde ich genial! Hast du vielleicht ene Vorlage dafür?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Vorlage direkt habe ich nicht, ich kann dir nur die Maße des Täschchens nennen:

      Länge (Höhe): 28 cm
      Breite: ca. 40 cm
      Höhe der Taschen für die Pinsel: 15 cm
      Breite der Taschen: für große Pinsel: 4 cm | für schmale Pinsel: 2 cm

      Im Prinzip ist das Täschchen ganz einfach: ein großes Stück Stoff, die Seiten sind einmal umgenäht und ein weiteres Stück für die Pinsel mit dem großen Stück vernähen und dann die Trennfächer für die Pinsel nähen. Auf einer Außenseite noch einen Knopf annähen und eine Kordel o.ä. befestigen - fertig ist das gute Stück! :)

      Liebe Grüße
      Lea.

      Löschen