Samstag, 11. Januar 2014

Beauty-Sammelsurium #2

Eigentlich habe ich keine großen Vorsätze für 2014. Aber auf meinem Blog möchte ich doch gerne einiges ändern bzw. verbessern.
Dabei geht es zum einen um das Förmliche, ich möchte wieder qualitativ hochwertigere Bilder machen. Denn in letzter Zeit kamen nur „Instagramfotos“ mit meinem Handy. Dieses Jahr soll nun meine Nikon D3100 wieder mehr zum Einsatz kommen. Dafür muss ich noch ein bisschen rumexperimentieren, denn die Lichtverhältnisse sind bei mir äußerst schlecht (als Inspiration dient mir dieser Blogpost von coral and mauve).
Neben dem Optischen möchte ich mich auch Inhaltlich intensiver mit dem Thema INCIs und Naturkosmetik auseinandersetzten – was in letzter Zeit doch etwas zu kurz gekommen ist. 

Als ersten Schritt habe ich mir den Ökotest Ratgeber Kosmetik und Wellness 2013 gekauft. Dort findet man viele interessante Hintergrundinformationen zu den verschiedensten Kosmetikmarken – von Avon bis Yevs Rocher ist einiges dabei! Außerdem ist dem Heft noch eine CD beigelegt, u.a. mit einer Spezialausgabe zum Thema „Naturkosmetik“. Beim Lesen musste ich wieder feststellen, dass Teuer nicht besser heißt und viele „Highend“ Marken & Produkte mit schlechten INCIs behaftet sind.

Dieses Jahr hat mit einer Kur begonnen: Ich habe zum ersten Mal eine Hautkur ausprobiert. In diesem Fall war es eine Proberversion der Dr.Hauschka Hautkur Sensitiv. Die kleinen Glasampullen haben ein kleines Luxusgefühl in meine Pflegeroutine gebracht und meine Neugierde auf mehr geweckt. Denn meine Haut fühlte sich viel glatter an, auch das Hautbild wirkte viel frischer und ausgeglichen. Nun überlege ich, in diesem Jahr eine komplette Hautkur durchzuziehen.

Eine weitere Veränderung in meiner Gesichtspflege ist das Gesichtsöl. Schon im vergangenen Jahr habe ich bemerkt, dass sich mein „Hauttyp“ etwas verändert hat und die Tagescreme nicht mehr dazu passte. Sie lag vielmehr auf der Haut und ist nicht wirklich „eingezogen“. Darum habe ich zum Gesichtsöl gewechselt und siehe da, meine Haut hat sich sehr darüber gefreut. Das Öl verschmilzt sehr leicht mit der Haut und hinterlässt ein sehr angenehmes gesundes Hautgefühl. Momentan teste ich das Wohltuende Gesichtsöl „Mandel“ von Weleda (kann auch als Augen-Make-up Entferner verwendet werden). Es lässt sich sehr einfach tropfenweise dosieren – da man nur sehr wenig Öl braucht. Bisher hatte ich keine Probleme mit dem Gesichtsöl in Kombination mit Make-up, es hat immer wunderbar funktioniert.

In meiner Deo-Benutzung soll sich etwas grundlegend ändern: der Verzicht auf Aluminiumchlorohydrate! Dieser „wundervolle“ Effekt von schweißfreien Achseln hat eine Schattenseite: Aluminiumchlorohydrate denaturieren die Proteine der Hautporen, wodurch die Schweißbildung verhindert wird; dies kann allerdings auch zu toxischen Nebenwirkungen führen (Hautreizung & Entzündung der Drüsen – was ich bei mir schon feststellen musste). Daher bin ich in auf der Suche nach einer guten Alternative. 
Dort ist die Wirkungsweise eine andere: die Schweißproduktion wird nicht gestoppt, sondern die Geruchsbildung. Die Zersetzung von Schweiß in Buttersäure, welche für den unangenehmen Geruch verantwortlich ist, wird durch z.B. Kalium Alaun verhindert. Achtung, es handelt sich um verschiedene Aluminiumderivate und entscheidend ist die Wirkungsform!
Das Kristall-Deo Spray Intensiv von alva hat einen leicht süßlichen Duft nach Orange (Orangenwasser befindet sich an zweiter Stelle in den INCI) und ist sehr „nass“. Beim Aufsprühen passiert es leicht, dass das Deo runterläuft. Ansonsten finde ich es durchaus in Ordnung, es kommt bei mir überwiegend am Wochenende, wenn ich nicht viel Unterwegs bin, zum Einsatz. Die optimale Lösung ist es aber noch nicht.


Produktliste:

Ökotest Ratgeber „Kosmetik und Wellness“ 2013 (6,90€)
Dr.Hauschka Hautkur Senstitiv (10x1ml/18,50€)
Weleda Wohltuendes Gesichtsöl „Mandel“ (50ml/11,95€)
alva Kristal-Deo Spray Intensiv (75ml/7,90€)

Nachtrag 12.01.2014:
Ich habe die Gunst der Stunde genutzt und mir die Dr.Hauschka "Hautkur" nun bestellt. Der Onlineshop www.naturdrogerie.de bietet die Kur momentan für einen Angebotspreis (10€ gespart) an und da konnte ich nicht widerstehen. 

Liebe Grüße
Lea.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen