Mittwoch, 31. Oktober 2012

Luxus für Zuhause: Öle

Hallo ihr Lieben!

Draußen wird es immer kälter und in manchen Städten ist schon der erste Schnee gefallen. In dieser kalten Jahreszeit wird die Luft auch immer trockener. Deshalb benötigt der Körper eine reichhaltige Pflege. Die ideale Lösung ist Öl. Es gibt viele verschiedenen Formen:  ob als Badezusatz, Pflegeöl oder Haaröl.
Die Öle schützen die Haut vor dem Austrocknen und spenden gleichzeitig viel Feuchtigkeit. Außerdem duften ätherische Öle wunderbar, wie z.B. Rosen- oder Lavendelöl.
 
Ich habe verschiedene Produktkategorien der Öle zusammen gesucht:


Dr.Hauschka Pflegeöl Moor Lavendel / alverde Haaröl Mangel Argan / Dr.Hauschka Gesichtsöl / tetesept Ölbad Mandelblüte / alverde Nagelpflegeöl 

Pflegeöl
Es gibt viele verschiedene Pflegeöle für Hände, Körper & Gesicht. Für die Hände gibt es zum Beispiel ein Nagelpflegeöl. Durch die Kälte trocknen meine Hände sehr schnell aus und brauchen viel Pflege. Das Öl benutzte ich zwei bis dreimal in der Woche zusätzlich zu einer reichhaltigen Handcreme. Für den Körper habe ich momentan das Pflegeöl Moor Lavendel von Dr.Hauschka. Ich verwende dieses Öl sehr gerne abends, da es durch den Lavendelduft sehr entspannend und beruhigend wirkt.
Ein weiterer Favorit von Dr.Hauschka ist das Gesichtsöl. Dies benutze ich oft am Wochende, wenn ich kein Make-up trage. So kann sich meine Haut regenerieren und ist gut gegen äußere Umwelteinflüsse geschützt.

Haaröl
Das Haaröl habe ich erst seit kurzem für mich entdeckt. Meine Haarspitzen sind sehr trocken und die Haarspülungen & Kuren waren nicht reichhaltig genug. Mit dem Haaröl gehören diese Probleme der Vergangenheit an. Ich verwende momentan das Haaröl von alverde und bin sehr zufrieden damit. Vor allem der Duft ist wunderbar. Es riecht sehr lecker nach Zitronenkuchen. Mein Tipp: Ich verteile das Öl nach der Haarwäsche im handtuchtrockenen Haar vor dem Kämmen. Durch das Öl lassen sich die Haare danach viel einfacher durchkämmen. Und man kann auf teure Utensilien, wie den „Tangle Teezer“, verzichten.

Badeöl/Duschöl
Manchmal gönne ich mir den Luxus eines Vollbades. Dafür nehme ich dann ein Öl was meiner Stimmung entspricht. Beispielsweise ein Fichtennadel Bad gegen die Erkältung oder ein Zitronen Bad zur Erfrischung. Wer keine Badewanne hat, muss aber nicht auf ein Ölbad verzichten. Diese lassen sich auch ganz einfach als Teilbäder (z.B. gegen kalte Füße) verwenden. Zusätzlich gibt es noch viele Duschöle die sehr reichhaltig und pflegend sind. Oft kann man danach auf ein zusätzliches Eincreme verzichten.

Mein Fazit:

Für mich sind Öle auch immer eine kleine Luxuspflege, die ich mir als eigenes Spa Zuhause gönne und genieße! :)

Liebe Grüße

Fräulein Hortensie.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen